Erlebnissbericht Freienfels 2015

  • Worloc
  • Offline Autor
  • Vereinsmitglied
  • Vereinsmitglied
  • Beiträge: 422
  • Dank erhalten: 0

Erlebnissbericht Freienfels 2015 wurde erstellt von Worloc

Posted 14 Juni 2015 16:46 #8263
Bericht Freienfels 2015

Nun Seit 6 Jahren Lagern wir schon als Teilnehmer bei den Ravensburger Flüsterstube mit . Der Name kommt dem einen oder anderen wohl weislich Bekannt vor , was sich dadurch erklären lässt das dort Vornehmlich Ehemalige oder noch Aktive RK´ler Lagern . Das Lager hat kein Besonderes Ziel also weder ein Handwerk zu zeigen noch eine Bestimmte Epoche Darzustellen , sondern Einfach nur in Gewandung zu Zelten und für ein Paar wenige Tage auf einen Gewissen Komfort zu Verzichten .
Es wird großen Wert darauf gelegt am Tag wen Touris auf dem Weg sind Möglichst Altbacken zu Wirken . Genauer gesagt nichts Neuzeitliches zu Zeigen . Getränke zum Beispiel werden in PET Flaschen Gekauft und dann Umgefüllt in Krüge . Dies ist besonders Lustig wen man Apfelschorle möchte und auf einmal Totes Wasser zu Erwischen . Kerstin und ich haben es uns mittlerweile zur Tradition gemacht zu Kochen das Besondere ist das wir das Jeweilige Menü zum allerersten mal dort Testen . Bis die Tage sind wir auch gut Gefahren .
Kerstin Kochte Gulasch in Metsud , Karotten , Zwiebeln und Pilze in Fleischbrüh-Honigsoße dazu Hand-gezupfte Nudeln . Als Beilage zum Testen Sammelten wir Löwenzahn , Spitzwegerich und die Blüten von Gänseblümchen den wir zu einem leckeren Salat Vermengten .
Abgesehen davon das die Zelte aus Baumwolle Hergestellt wurden Sehen bis auf nur noch Eines auch aus als ob Sie in die Zeit Passen würden .
Außer Kerstin und ich hat Anja noch mit-gelagert . Alleine wir drei Lieferten 60% der Zelte ( im ganzen waren es 5 Stück , also wie viele haben wir mitgebracht ? )
An einem Tag , ich glaube es war der Samstag kamen Einige RK Spieler zu Besuch bei Genauerem Hinsehen konnte man den einen oder Anderen als Mitglied des Vereins Entlarven .
Was ist an Freienfels so toll das wir schon so lange dort hingehen . Alleine schon der Gedanke in einem Dorf mit Knapp 280 Einwohnern bis zu 3000 Mittelalter Verrückte zu einen ist Gigantisch ( kann man mit der Musikszene und Wacken Vergleichen) Nicht nur das Dort ist auch eine Vielzahl an Händlern Vertreten bei denen man so-gut wie alles Bekommt was das Mittelalter-herz Begehrt .

Wer mich kennt der weiß das ich so manche Flausen im Kopf habe so auch an diesem Wochenende . Michael alias MHK ein Geschätztes Mitglied unseres Vereins konnte in diesem Jahr leider nicht Teilnehmen . Deshalb Wird im der Hintergrund seines Geburtstagsgeschenks hier Erklärt .
Michael ist bei dem Lager schon von Anfang an dabei so viel ich weiß . Er tat sehr viel für das Lager er Brachte viel Equipment mit wie Kessel , Pfanne und div. Ausrüstungsgegenstände . Unter anderem auch Sonnensegel . Aufgrund dessen das er nur einen Mittelklasse Wagen Fährt und auch nicht große Lagerkapazitäten bei sich zu Hause hatte , hatte er keine Stangen für die Lagerplane . Also kam es jedes Jahr zu einem Szenario . Michael fuhr zu dem Berühmten Biber und Besorgte Dachlatten . ( Im Lager Ravensburger Flüsterstube ist das Wort Dachlatte mittlerweile ein Tabuwort .) Am Anfang war auch nichts dagegen zu sagen bis Kerstin und ich mit eigener Plane und Stangen kamen . Jetzt brauchte man noch zwei drei Stangen um Michaels Plane anzuknüpfen . Er wollte wieder zum Biber und alle Riefen wie im Chor nein . Ich ging mit einem Teilnehmer in den Wald und holte Natur Stangen die wir bis Heute noch nutzen .
Nun zum Gedenken an Michaels D.....(ihr wiest schon was ich meine ) machte ich in diesem Jahr eine Zeremonie . Ich hatte zu Hause noch eine Original D....(ihr wiest ja schon) von Michael . Er wollte sie Damals nach einem Lager Verbrennen und ich hatte Erbarmen mit den D... (Ihr wiest ja schon was ich meine) und nahm sie mit nach Hause , alle wurden in unserem Haus auch Sinnvoll und Dauerhaft Verbaut bis auf eine die ich kurz vor dem Lager in die Hände Bekam . Da kam mir eine Idee . Ich Sägte die D... (Ihr wisst es bereits) in Gleich lange Stücke und machte mich danach zu Recherchen ins Internet auf .
Im Lager führte ich eine Zeremonie durch und rief allen Beteiligten noch mal das Böse Wort in Erinnerung worauf ich hin mehr oder weniger Böse Blicke erntete . Im Internet hatte ich ja geschaut was D... heißt doch hierfür gab es bei den alten Römern kein Wort also ein Zeichen meiner Meinung nach . Ich fand allerdings Heraus das Dach Tectum heißt und das es für Latte mehre Worte gab . Ich hab mich für Regula entschieden da es mir am Besten gefiel . Also wurde das nicht ganz Ernstzunehmende Wort Tectum Regula Geboren . Dessen zu ehren die Stückchen die ich sägte jeder der Anwesenden dem Feuer Opfern durfte .
Nun lieber Michael ich hoffe du weist jetzt dein Geschenk zu schätzen und nimmst das ganze mit Humor . Für die anderen Michael Bekam von uns allen ein Stück D..... auf dem stand Tectum Regula und die Unterschrift aller Lager-den .

Das ist im Großen und ganzen alles was mir Hierüber einfählt

In diesem Sinne
Oddole
von Worloc

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.398 Sekunden